18 Oct
26 Oct

SALON TANZKURS



18. Oktober 2019 @ 18:00 bis 19:30 Uhr im Ateneo Sala Rolando
In diesem Kurs werden Salsa- und Bachata-Kurse unterrichtet, aber vor allem wird es ein Kurs sein, der von Routine und Spaß unabhängig ist, ohne Vorurteile jeglicher Art. Wir werden das körperliche Verständnis aufbauen, wir werden einen Weg kennen, auf körperliche Weise auszudrücken, was wir fühlen und was alles in einer angenehmen Umgebung ist und in der wir viele Menschen treffen, mit denen wir das Lernen teilen können.

Zögern Sie nicht und melden Sie sich an!

Wir erwarten Sie an zwei Freitagen im Monat von 18.30 bis 20.00 Uhr.

Genieße das Leben, TANZEN!

Weitere Informationen

Führung durch die Ausstellung "ARCHITOMIE"



18. Oktober 2019 @ 8:00 bis 21:30 Uhr im Sala Paco Cuadrado (Bar Ateneo)

José Luis Panadero, der derzeit in den Räumen des Athenaeum ausstellt, hat das Vergnügen, uns durch seine Werke zu führen, um sie zu kennen und sie zu genießen, um so die Neugier dieser einzigartigen Schöpfung in uns zu wecken.

Weitere Informationen

Cafés im Oktober



21. Oktober 2019 @ 18:00 bis 19:45 Uhr

Der "Kaffee" ist eine Aktivität, die das Kaffeegebiet als Treffpunkt zum Reflektieren, Ausdrücken und Teilen unserer vielfältigen Visionen über das Alltagsleben wieder aufgreift.

Die Dynamik besteht darin, in ein bisher unbekanntes Thema einzusteigen, indem die verschiedenen Standpunkte besprochen, diskutiert und kontrastiert werden. Sie gehen also Hand in Hand mit der Reflexion und dem Ausdruck von Fragen, die sich auf das Leben und die persönlichen Erfahrungen eines jeden beziehen, ohne dass dies zu einer Gruppentherapie wird.
Ziel ist es, Empfindungen, Gefühle, Emotionen, Gedanken oder Intuitionen auszudrücken und zu teilen, um zu versuchen, durch Kommunikation eine neue Lesart unserer Erfahrungen zu finden. Dies bedeutet, mit der Wärme des Herzens über Dinge zu sprechen, die uns betreffen.
Es ist eine offene Aktivität, die keine Kenntnisse der Psychologie oder anderer Disziplinen erfordert. Neue Personen können an jeder Besprechung teilnehmen, wenn sie dies wünschen. Und obwohl wichtige Themen, die uns täglich beschäftigen, besprochen werden, darf das angenehme und positive Klima eines freundlichen Kaffeegesprächs nicht fehlen.
In den "Cafes" koordiniert eine Person die Entwicklung der Sessions, kann den Ausgangspunkt markieren oder auf den Tisch zu diskutierende Themen und Vorschläge zur Vertiefung des Themas setzen. Es liegt auch in Ihrer Verantwortung, die Zeit so zu gestalten, dass die subjektiven Ausdrucksbedürfnisse mit der für die Kommunikation erforderlichen Dynamik in Einklang gebracht werden. Ausgehend von diesem Ansatz wird die Methodik in jeder Sitzung durch die Entwicklung des Vorschlags selbst bereichert.
Wie Anton Tschechow, russischer Dramatiker des späten neunzehnten Jahrhunderts, sagte, leben die Menschen nicht jede Minute Heldentaten oder große Dramen: „Die Menschen essen zu Abend, sie essen nur zu Abend, und in diesen Momenten wird ihr Glück aufgebaut oder ihr Leben bröckelt " Alles so einfach und kompliziert wie der Alltag, den wir jeden Tag leben.
Lust auf ein Café?
Der DRITTE MONTAG eines jeden Monats von 6 bis 7:45 Uhr nachmittags.

Weitere Informationen



Musikgruppe: Das Fagott von Javier Aragó



21. Oktober 2019 @ 20:15 bis 22:30 Uhr im Sala Rolando

JAVIER ARAGÓ MUÑOZ (Fagott)

Geboren in Cullera (Valencia), studierte Fagott an der Musical Athenaeum Society seiner Heimatstadt bei Juan Vallés und am Higher Conservatory of Music in Valencia und erweiterte diese später bei Salvador Aragó, Klaus Thunemann, Marco Postinghel, Daniele Damiano und Brian Pollard


Von 1992 bis 1996 war er Mitglied des Young Orchestra der Europäischen Gemeinschaft, mit dem er unter Regisseuren wie Carlo Maria Giullini, Bernard Haitink, Mistislav Rostropovich usw. auftrat. Er war als Solofagott in verschiedenen Orchestern wie dem Royal Philharmonic Orchestra, dem BBC Symphony Orchestra, dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, dem Madrid Symphony Orchestra, dem Cadaqués Orchestra und dem Toscanini Symphony Orchestra eingeladen. Seit 1991 ist er Solofagott des Royal Symphony Orchestra von Sevilla. .

Professor für Fagott- und Bläserquintett-Orchesterrepertoire am Musikkonservatorium des Baskenlandes (Musikene) und Gastprofessor am Young Orchestra of Andalusia. Er ist Mitglied verschiedener Kammermusikgruppen wie dem Zelenka-Ensemble, dem Solisten-Ensemble von Sevilla, dem Trio Pleyel usw.

Weitere Informationen






PRÄSENTATION DER VERÖFFENTLICHUNG "LEHREN DER RUSSISCHEN REVOLUTION"



24. Oktober 2019, 20.00 bis 21.30 Uhr im Sala Rolando

 


Xabier Arrizabalo Montoro:
• Professor der Abteilung für Angewandte Wirtschaft, Struktur und Geschichte
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Complutense Universität Madrid
• Co-Direktor der Arbeitsgruppe Politische Ökonomie: Kapitalismus und
Ungleichmäßige Entwicklung
• Direktor des UCM-Weiterbildungsdiploms „Kritische Analyse von
Kapitalismus. "
Hauptpublikationen:
- Arrizabalo M., Xabier, Hrsg. (2018); Lehren der russischen Revolution (Interpretation
Marxist der sowjetischen Erfahrung durch seine Texte), IME, Madrid.
- Arrizabalo M., Xabier (2014); Kapitalismus und Weltwirtschaft (Theoretische Grundlagen und
empirische Analyse zum Verständnis der wirtschaftlichen Probleme des 21. Jahrhunderts),
IME-ARCIS-UdeC Editorial, Madrid, 720 Seiten
Zweite Ausgabe: Madrid, März 2016.
Französische Ausgabe, Editorial SELIO, Juli 2017.
- Arrizabalo M., Xabier, Hrsg. (1997); Krise und Anpassung in der Weltwirtschaft
(Implikationen und Bedeutung der IWF - und Weltbankpolitik, Leitartikel
Synthesis, Madrid.
- Arrizabalo M., Xabier (1995); Wunder oder Chimäre: die chilenische Wirtschaft während der
Diktatur (1973-1990), Die Bücher des Wasserfalls, Madrid.

Weitere Informationen



Marina Castillo Konzert "Rag Dolls"



25. Oktober 2019 um 21.00 bis 22.30 Uhr im Sala Rolando

Marina Castillo ist eine Sängerin und Songwriterin aus Extremadura, die in Alcalá de Guadaira (Sevilla) lebt. Sein Traum ist es, seine Kreationen zu singen und zu teilen. Er hat ein musikalisches Projekt ins Leben gerufen, das bald ans Licht kommt: Stoffpuppen . Darin sammelt Marina Jahre der Komposition, Erinnerungen, Kämpfe, Momente. Er interpretiert seine eigenen Kompositionen, umhüllt von einer großen Rockband.

Komponenten:
Marina Castillo, Gesang und Gitarre
Israel Guerra, E-Gitarre
Rubén García, E-Bass
Isabel Rodriguez, Schlagzeug
Javier Rivilla, Tastaturen
Sara Gomez, Chöre.


Weitere Informationen





Wein- und Käseverkostung



26. Oktober 2019, 20.30 bis 23.30 Uhr im Sala Paco Cuadrado (Athenaeum Bar)

Die Taberna del Ateneo organisiert eine Wein- und Käseverkostung.

Informationen werden in der nächsten Woche erweitert.

Weitere Informationen